Willkommen   |   130.795 Videoaufrufe

Der X Prozess im Kontext einer praktisch gemachten, integrativen Psychotherapie

eftblog-10x-ganzheitliche-psychotherapie-franziska-luschas-960-60

Diesen Artikel habe ich als erstes auf FranziskaLuschas.de veröffentlicht. Denn damit gebe ich meinen Besuchern und Interessierten einen kurzen Überblick über den von mir verwendeten 10x Therapieprozess.

Das gibt ihnen die Möglichkeit, sich bereits beim Lesen zu überlegen, ob die Art und Weise wie ich therapeutisch arbeite, für sie geeignet erscheint oder eben auch nicht.

Denn nicht jeder Klient passt zu jeder Therapeutin und nicht jeder Therapeut passt zu jeder Klientin.

Außerdem habe ich ich in meiner langjährigen therapeutischen Arbeit festgestellt, dass viele Menschen immer noch von dem Glaubenssatz "machen Sie mal mit mir" überzeugt sind.

Diesen Teil meiner Besucher gefällt es natürlich nicht, was ich da geschrieben habe (nämlich dass sie die Hauptarbeit machen müssen). In der Regel verlassen sie auch schnell wieder meine Internetpräsenz 😎

Und das ist auch gut so.

Denn wenn ich die "machen sie mit mir mal" Erwartungshaltung in den ersten Sitzungen nicht erfülle, weil ich festgestellt habe, dass echte Veränderung mit uns selbst beginnen muss, dann bleiben sie früher oder später einfach weg. Die investierte Zeit, Energie und auch Finanzen waren dann i.d.R. für die Katz. Was für beide Seite nicht gerade zufriedenstellend ist.

Deshalb empfehle ich Transparenz und Ehrlichkeit gleich im ersten Telefongespräch oder in der Email und selbstverständlich auch während der gesamten 10x Therapie.

Und wie man das nun konkret machen kann, habe ich in dem nachfolgenden Artikel deutlich gemacht.

1. Was bedeutet nun 10xEFT oder kurz 10x?

  • 10x steht für "10fach verstärkes Emotionales FRIEDENS Training".

    Emotional steht für Emotionen, wie Angst, Wut, Traurigkeit oder Hilflosigkeit.

    "Ich habe alles was ich brauche: einen Mann, zwei Kinder, ein Haus, einen festen Job und trotzdem geht es mir schlecht."

    10xeft-logo-badge-06Diesen und ähnliche Äußerungen höre ich sehr oft. Die Betroffenen berichten außerdem noch, sich an nichts mehr richtig freuen zu können, von wachsenden Schuldgefühlen und Selbstzweifeln.

    Eine Mitte Vierzigerin drückte ihre größte Sorge so aus:

    "Ich kann nachts vor lauter Panik nicht schlafen. Ich habe Angst, dass ich noch ganz verrückt werde."

    Viele Menschen fühlen sich ihren Ängsten hilflos ausgeliefert und die Angst vor der Angst wird immer größer. Sie sind in ihren Emotionen gefangen.

  • Emotionaler FRIEDEN bedeutet für mich, dass Sie (1) Ihre Gefühle rechtzeitig wahrnehmen und (2) dann selbstbestimmt darüber entscheiden, wie Sie sich fühlen möchten.

    Achtung!
    Und das bedeutet keineswegs, dass Sie sich niemals mehr schlecht fühlen werden!

    Sondern es geht vor allem darum, dass Sie (wieder) "BOSS in Ihrem Kopf" werden.

    Dann werden Sie auch Ihre negativen Gefühle immer öfters, früher und stärker selbst in den Griff bekommen. Nach einer Weile werden Sie beispielsweise merken, dass Ihre Angst seltener, weniger intensiv und kürzer wird.

  • Training (= Üben, Tun, Handeln, Aktion und nicht nur Reden) ist meiner Erfahrung nach der Dreh- und Angelpunkt aller erfolgreicher Veränderungsarbeit. Das haben mir meine Kundinnen immer wieder bestätigt.

    Uwe Luschas, der Entwickler von 10x, verwendet das Wort “Training” deshalb, weil es gerade auch um Tun, um regelmäßige Anwendung (= wiederholtes Üben) geht, wenn man sich mehr und mehr gut fühlen will.

Denn "von Nix, kommt auch Nix" 🙂

Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie unbedingt weiter trainieren (mindestens einige Minuten am Tag), auch wenn Sie sich schon viel besser fühlen. Nur so werden Sie gerade auch im stressigen Zeiten im Büro, mit den Kindern oder vor Prüfungen, zunehmend gelassener reagieren können.

UweLuschas-10xEFT-Artikel-Logo-Blau-01Viele moderne Menschen sind jedoch so stark von der Werbung "programmiert" worden, dass sie automatisch von einem Wundermittel zum nächsten jagen. Aber auch das neueste Medikament gegen Angst, Depression, Schmerzen oder Zwang "wirkt" nur so lange, wie es eingenommen wird.

Wenn wir noch immer an das Alles-Sofort-Wirkenden-Wundermittel glauben, ist das nicht mal unsere Schuld. Täglich wird uns vom Internet, Fernsehen oder Illustrierten von neuen Entdeckungen berichtet. Da bleibt jedes Mal eine kleine Hoffnung, dass es diesmal wirklich funktioniert ...

Wenn Sie jedoch, anstatt das nächste erfolgversprechende Wundermittel (bei dem Sie nichts tun müssen, außer es kaufen) auszuprobieren, Ihr Leben selbst in die Hand nehmen und Boss in Ihrem Kopf werden wollen, dann können Sie ab sofort anfangen, etwas anderes als bisher zu machen.

Beispielsweise 10x regelmäßig anwenden 🙂

Und beginnen Sie auch damit, Ihre bisherigen Lösungsversuche (Behandlungen) auf Erfolg und Nachhaltigkeit zu überprüfen.

Die folgenden Fragen könnten dabei nützlich sein:

  • Geht es mir insgesamt besser als vor der Methode/Behandlung?
  • Geht es mir auch nach Beendigung der Behandlung noch gut?
  • Kann ich jetzt selbständig etwas gegen meine Ängste, meinen Stress, tun?

Das Beste vom Besten

Im 10x vereinigen wir die bewährtesten Methoden aus (1) moderner Psychotherapieforschung, (2) alten Weisheitslehren und (3) aktueller neurobiologischer Forschung sowie (4) spirituellen Aspekten, so dass der Veränderungsprozess um das Vielfache stärker und kraftvoller wirken kann.

In der Therapie und Supervision verwende ich daher die besten Verfahren aus:

  1. der modernen Tiefenpsychologie (v.a. tiefergehende Arbeit mit unbewussten Ich-Anteilen)
  2. der Hypnotherapie (v.a. Arbeiten in Trance mit hypnotischen Sprachmustern)
  3. dem NLP (= Neurolinguistisches Programieren, v.a. die Kraft der Vorstellung nutzen)
  4. der Kognitiven Verhaltenstherapie (v.a. negative Gedanken erkennen, hinterfragen und erfolgreich verändern)
  5. der Lösungsorientierten Kurzzeitherapie (v.a. in Lösungen statt in Problemen denken)
  6. der Positiven Psychologie (v.a. die eigenen Stärken nutzen und weiterentwickeln)
  7. Eckhart Tolle (v.a. die Gedanken beobachten, statt die Gedanken zu sein)
  8. The Work von Byron Katie (v.a. blockierende Gedanken hinterfragen)

Innerhalb einer wissenschaftlich orientierten Struktur angewendet, zählt diese vielschichtige Veränderungspraktik meines Erachtens zu den Besten überhaupt.

2. Was ist 10x nicht?

  • 10x ist keine “magische Pille” oder das “sofort wirkende Allheilmittel”
  • 10x wirkt nicht oder nur in Ausnahmefällen, wenn es nicht regelmäßig angewendet wird
  • 10x ist keine "Gesprächspsychotherapie" (ein darüber-reden, anstelle zu tun)
  • 10x ist noch nicht “wissenschaftlich” erforscht, erzielt aber trotzdem Ergebnisse.

3. Welche Vorteile bietet die 10x Methode?

Ein anfangs sehr kritischer Kursteilnehmer bezeichnete die 10x Methode nach einiger Zeit treffend als "Universal-Zahnpasta". Ideal geeignet für morgens, abends, für Kinder, für Erwachsene, für die 3. Zähne, für empfindliche, für weiße Zähne, für Viel- oder Wenig-Putzer, usw. 🙂

Was meine Klienten und Kursteilnehmer am 10x Prozess richtig gut finden ist, dass:

  • sie die Grundtechnik einfach erlernen und auch sofort anwenden können
  • sie sich, gerade auch bei großem Stress und Panik, relativ schnell selbst entspannen können
  • sie es praktisch überall (u.a. Schule, Büro, im Bett, im Auto) durchführen können
  • sie sich schon bald viel besser fühlen, d.h. sich wieder über Dinge freuen können, entspannter auf Stress reagieren und sich auch sonst mehr zutrauen

eftblog-10xeft-hilft-natuerlich-luschas-1080

4. Mit welchen Nebenwirkungen kann ich rechnen?

Die Redensart "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" funktioniert im 10x Prozess nicht.

Wenn Sie regelmäßig entschlossen an sich selbst arbeiten hat das fast immer weitreichende, anfangs auch manchmal unerwünschte, Folgen.

Viele meiner Klientinnen wollen ihre Ängste in den Griff bekommen und selbstbewusster werden. Da der 10x Prozess jedoch ganzheitlich auf mehreren Ebenen gleichzeitig abläuft (multi-faktoriell), wirkt er sich erfahrungsgemäß auf den gesamten Menschen und damit eben auch auf sein (soziales) Umfeld aus.

Ähnlich wie bei Medikamenten, kann es sein, dass während und nach der Veränderungsarbeit (durchaus auch wünschenswerte) Nebenwirkungen auftreten, z.B.

  • Wegfall von "alten" Freunden und Bekannten
  • neue berufliche Interessen
  • Kündigung des alten Jobs
  • partnerschaftliche Konflikte
  • neue Hobbies
  • ein neuer Mitbewohner (Hund, Katze)
  • neuer Umgang mit den eigenen Eltern und Geschwistern
  • eine bewusstere Lebensweise z.B. natürlichere Ernährung, mehr Bewegung, etc.

Um etwas ANDERES als bisher zu machen, benötigen wir Mut und Beharrlichkeit.

Die meisten Menschen nehmen mögliche "Nebenwirkungen" jedoch wohlwollend in Kauf wenn sie merken, dass ihr Leben wieder mehr Sinn macht, sie sich besser fühlen und sie Schritt für Schritt ihr eigener Boss im Kopf werden.

5. Was erwartet mich im 10x Veränderungsprozess?

Von nichts kommt auch nichts.

Für Sie heißt das ganz konkret: TUN, TUN und nochmals TUN und zwar größtenteils etwas anderes als bisher.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie dabei mit meinem menschlichen und fachlichen Fähigkeiten, meiner jahrelangen Praxiserfahrung, zuverlässig und sicher zu begleiten.

Ich zeige Ihnen, was Sie genau tun können, um sich immer häufiger entspannt und zufrieden zu fühlen.

Und wie soll das gehen?

Das folgende Vorgehen hat schon vielen Menschen mit den unterschiedlichsten Ängsten geholfen, ein besseres Leben zu führen:

  • das Problem lösen, anstatt nur darüber zu reden oder anders ausgedrückt: mehr WIE als WARUM
  • anderen und sich selbst vergeben
  • die vorhandenen Ressouren nutzen und erweitern
  • regelmäßige Hausaufgaben, z.B. Bücher lesen, Friedens-Journal, praktische Übungen
  • einen persönlichen emotionalen Selbsthilfekoffer erstellen und unter Stress testen

Zwischen den Terminen stehe ich Ihnen dann zusätzlich als Motivator und "Feuerwehr" über Email oder Telefon zur Verfügung.

6. Und was jetzt?

Immer wieder habe ich mich gefragt, warum die Eine ihre Angst (ihr Leben) in den Griff bekommt, die Andere aber nicht. Was ist der Unterschied?

Meine Antwort ist, auch nach tausenden von Therapie- und Beratungsstunden mit den unterschiedlichsten Menschen, noch immer die Gleiche: SELBSTDISZIPLIN.

Der amerikanische Schriftsteller Elbert Hubbard sagte darüber:

"Selbstdisziplin ist die Fähigkeit, das zu tun, was Du tun sollst, ob Du Dich danach fühlst, oder nicht“.

In meiner Welt heißt das auch, wenn Sie nichts an sich (Ihrem Denken, Fühlen oder Verhalten) verändern, wird sich logischerweise nichts in Ihrem Leben verändern.

Wenn Ihnen jetzt viele Gründe einfallen, warum Sie nicht in der Lage sind, an sich zu arbeiten, dann ist der 10x EFT Prozess momentan wahrscheinlich nichts für Sie.

Probieren Sie vielleicht ein paar Dinge aus, um sich (vorübergehend) besser zu fühlen. Mittlerweile gibt es viele wunderbare Selbsthilfebücher, unzählige interessante Seminare und ausgebildete Fachleute, mit denen Sie über Ihre Probleme reden können.

Wenn Sie jedoch genug von Ihren Ängsten haben und wirklich selbst etwas dagegen tun wollen, dann stehe ich Ihnen mit einer der wirksamsten Methoden, dem 10x, und meiner jahrelangen Praxiserfahrung kompetent und zuverlässig zur Seite.

Und zum Schluss möchte ich Sie noch bitten, sich kurz zu fragen:

  1. Was möchte ich ganz genau erreichen?
  2. Und was bin ich bereit, dafür zu tun?
  3. Und für wie lange verpflichte ich mich, dafür etwas zu tun?

Und wenn Sie noch immer ernsthaft an sich arbeiten oder mehr Lebensqualität haben wollen, dann rufen Sie mich wegen eines Termines an (Telefon: 0911 217 84 81), schreiben Sie mir eine Email (info @ FranziskaLuschas . de) oder besuchen Sie mich auf meiner Internetseite www.FranziskaLuschas.de

Auf Ihren Erfolg!

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte Sie die 5-jährige Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin am IVS Fürth. Seit 2006 hilft sie in ihren Klienten wieder "Boss im Kopf" zu werden. Ihre Vorgehensweise ist integrativ, durchaus unbequem, aber wirksam. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich, ernährt sich veganisch und unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Falls Sie Fragen, Anmerkungen oder Hinweise haben, dann hinterlassen Sie Ihre Gedanken einfach hier unten im Kommentarbereich für aktive Leser.